Sprungziele
Seiteninhalt
26.04.2017

Kindertheater "Das Höhlenkind" in der Grundschule Frotheim

„So ein Theater“ heißt es wieder am Dienstag, 2. Mai um 17.00 Uhr, wenn das „Fliegende Theater“ aus Berlin in der Grundschule Frotheim gastiert. „Das Höhlenkind“ ein Stück über den Überlebenskampf prähistorischer Menschen. Es ist für Kinder ab sechs bis ca. zehn Jahre geeignet und wurde 2016 mit dem IKARUS-Preis des JugendKulturService Berlin ausgezeichnet.

Die Geschichte beginnt vor 30.000 Jahren in einer Höhle der Pyrenäen. Die Menschen jagten Urpferde und Bisons und bemalten die Höhlenwände mit Tieren. Hauptfigur der Geschichte ist Ard, ein Junge aus einer Urmenschensippe. Durch seine Augen erleben die Zuschauer die Geschichte. Er wird durch eine Naturkatastrophe von seiner Sippe getrennt und muss nun allein in der Wildnis zurechtkommen.

Wie kann er sich Nahrung beschaffen? Wie kann er sich vor Regen, Kälte oder wilden Tieren schützen? Wie findet er andere Menschen? Und werden sie ihn aufnehmen oder ihm feindlich gesinnt sein? Ard begegnet auf seiner Suche nach einer neuen Heimat Mammuts und wird von einem Höhlenbären verfolgt. Schließlich gelingt es ihm Feuer zu machen und so nachts wilde Tiere zu verjagen. Nachdem er allerlei Gefahren bestanden hat und fremden Menschen begegnet ist, wird er schließlich von einer neuen Sippe aufgenommen.

Gespielt wird mit Tisch- und Stabfiguren auf Kisten und einem Rundhorizont. Einige szenische Details wie etwa eine Wanderung von Mammuts werden als Trickanimationen auf dem Hintergrund sichtbar. Die Spieler sind auch Erzähler und machen Musik auf urzeitlichen Instrumenten wie Knochenflöte, Rahmentrommel oder Maultrommel.

Karten sind im Vorverkauf im Kulturbüro der Stadt Espelkamp und voraussichtlich auch noch an der Abendkasse erhältlich.