Sprungziele
Seiteninhalt
29.12.2015

Stadtverwaltung gewinnt Klimaschutzpreis

Espelkamp. Die Stadtverwaltung Espelkamp hat mit ihrer Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ den Klimaschutzpreis „Meine Energiewende“ des Vereins „KlimaBündnis im Mühlenkreis“ gewonnen. Von Juni bis August haben 34 Kolleginnen und Kollegen ihre Autos in der Garage gelassen und insgesamt 12 063 Kilometer zum Rathaus und zurück auf dem „Drahtesel“ absolviert. Bei einer Abstimmung im Internet haben sie mit dieser Initiative die meisten Stimmen auf sich vereinigen können und damit den ersten Preis erzielt: einen Kinoabend im Espelkamper Elite-Lichtspielhaus mit Sektempfang und anschließendem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

Rainer Rohrbeck, Vorsitzender des Vereins „KlimaBündnis“, gratulierte den Radlerinnen und Radlern vor Beginn der Filmvorführung zu ihrem Erfolg.

„Unser Ziel ist es, dass der Mühlenkreis seinen Bedarf bis 2030 vollständig aus erneuerbaren Energien deckt. Das klappt nur, wenn zunächst einmal der Energieverbrauch effizient gesenkt wird und außerdem möglichst viele heimische Energiequellen genutzt werden. Wir wollen möglichst viele Menschen motivieren, selbst etwas für den Klimaschutz in der Region zu tun. Diese Aktion ist ein gelungenes Beispiel dafür“, sagte der Rahdener.