Willkommen in Espelkamp - Start - Willkommen in Espelkamp

Museen


Ein wirkliches Highlight in der Espelkamper Museumslandschaft stellt das international bekannte und renommierte Deutsche Automatemuseum - Sammlung Gauselmann dar. Der interessierte Besucher findet hier eine einzigartige Sammlung von Exponaten vor, die die Vielfalt und die einzelnen Entwicklungsstufen der verschiedenen Automatengruppen dokumentiert. Wer Interesse an seltenen, erlesenen Teppichen aus vielen Ländern zeigt, der sollte unbedingt seinen Besuch in Espelkamp mit der Besichtigung des Teppich-Museums Tönsmann verbinden.

Im Fabbenstedter Dorfladen, einem kleinen, aber feinen heimatgeschichtlichen Museum fühlt man sich in die Zeit der Tante-Emma-Läden mit ihrem breiten Sortiment an Kolonialwaren, Wäsche und Süßigkeiten zurückversetzt.
Die Brammeyersche Scheune schließlich vermittelt dem Besucher einen interessanten Einblick in bäuerliches Leben und Arbeiten im 19. Jh. mit typischen Exponaten des ostwestfälischen Raumes.


“Alter Laden“
- Einrichtung aus dem 19. und 20. Jahrhundert, Heideweg 6, 32339 Espelkamp-Fabbenstedt
(Besichtigung nach Anmeldung, Tel.: 05743 8589)

«Deutsches Automatenmuseum - Sammlung Gauselmann«
- eine Sammlung von über 1.800 historischen Münzautomaten aus aller Welt, Schloss Benkhausen, Schlossallee 1, 32339 Espelkamp
(Öffnungszeiten: Mo. geschlossen, Di - Fr. 10.00 - 17.00 Uhr,
Sa. + So + Feiertags 11.00 - 18.00 Uhr
Besichtigungen für Gruppen auch am Wochenende nach Anmeldung, Tel.: 05743 9318222)

"Brammeyersche Scheune"
- Ausstellungsort für alte landwirtschaftliche und handwerkliche Geräte, am Westende der Stelleriege, 32339 Espelkamp-Frotheim
(Besichtigung nach Anmeldung, Tel.: 05743 2293 oder 05743 8263) 

“Teppich-Museum Tönsmann“ 
General-Bishop-Str. 23, 32339 Espelkamp
(Besichtigungen nach Anmeldung, Tel.: 05772 4004)