Sprungziele
Seiteninhalt
28.02.2018

Freies WLAN in Espelkamp

In der Espelkamper Innenstadt ist ab sofort ein freies und kostenloses WLAN-Angebot verfügbar. Möglich gemacht hat das Projekt eine Kooperation zwischen dem Stadtmarketingverein Espelkamp und Unitymedia. Der Kabelnetzbetreiber hat insgesamt 24 WLAN-Zugangspunkte entlang seiner vorhandenen Infrastruktur montiert, sodass Bürger und Besucher auf der Breslauer Straße und auf dem Wilhelm-Kern-Platz via WLAN-Verbindung nahtlos im Internet surfen können.  

„Wir sind zwar nicht die erste Stadt in der Region die über ein solches Angebot verfügt, aber wir haben das mit Abstand schnellste Angebot“, sagt Bürgermeister Heinrich Vieker. Denn an den Zugangspunkten können die Bürger und Gäste der Stadt mit bis zu 150 Mbit/s surfen. Der Zugang ins Internet über die Hotspots ist bequem: Das Smartphone oder Tablet mit der WLAN-Kennung „Free WiFi Espelkamp“ verbinden und die Geschäftsbedingungen durch betätigen eines Buttons akzeptieren. Einmal angemeldet, ist man anschließend dauerhaft in dem mit WLAN versorgten Innenstadtbereich mit dem Netz verbunden, sobald ein Zugangspunkt in Reichweite ist. 

Realisiert werden konnte das Projekt durch eine Kooperation zwischen dem Stadtmarketingverein Espelkamp und Unitymedia Business. Zurückgreifen konnte Unitymedia dabei auf die eigene, gut ausgebaute Netz-Infrastruktur vor Ort: Der Kabelnetzbetreiber versorgt den Wohnungsbestand der Aufbaugemeinschaft Espelkamp mit TV,- Telefon- und Internetprodukten und damit mehr als die Hälfte der Bewohner der Espelkamper Kernstadt. „Aufgrund der zentral gelegenen Wohnungen der Aufbaugemeinschaft konnten wir einen erheblichen Teil der bereits vorhandenen Infrastruktur für den Aufbau des WLAN-Netzes nutzen. Daher war es für uns nur ein logischer Schritt in die nächste Ausbaustufe zu gehen“, so Andreas Maibaum, der Projektverantwortliche von Unitymedia Business. Hans-Jörg Schmidt, Vorsitzender des Stadtmarketingvereins und gleichzeitig Geschäftsführer der Aufbaugemeinschaft Espelkamp, ergänzt: „Das mobile Internet ist aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken und wird in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem Projekt vorhandene Synergien für alle Einwohner Espelkamps ausschöpfen konnten. Für unsere Innenstadt ist das eine deutlich Aufwertung.“ 

Das freie WLAN ist flächendeckend auf der gesamten Breslauer Straße und auf dem Wilhelm-Kern-Platz zu empfangen, die Versorgung und Wartung ist bis Ende 2025 gewährleistet. Die Kosten für den Betrieb des WLAN-Netzes übernimmt Unitymedia. 

Unitymedia hat seit 2016 mehr als 1.000 WLAN-Zugangspunkte an öffentlichen Plätzen in rund 100 Städten eingerichtet. Zudem bietet Unitymedia seit 2015 den „PowerSpots“ Service: Geschäftskunden mit Publikumsverkehr, wie zum Beispiel Café- oder Restaurant-Betreiber, können damit ihren Kunden einen drahtlosen Internetzugang anbieten. Ergänzend bietet Unitymedia mit den „WifiSpots für Unitymedia-Kunden“ rund eine Millionen WLAN-Zugangspunkte in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, die von den Internet-Bestandskunden von Unitymedia kostenlos genutzt werden können.