Sprungziele
Seiteninhalt

Barrierefreiheit

Diese Erklärung zur Barrierefreiheit gilt für die Internetseite www.espelkamp.de

Die Homepage der Stadt Espelkamp ist weitgehend barrierefrei. Die Inhalte werden regelmäßig geprüft und optimiert.


Wie barrierefrei ist das Angebot?
• Nicht alle PDF Dokumente sind barrierefrei, die Inhalte werden sukzessive überarbeitet
• Alle Bilder sind mit aussagekräftigen Namen versehen, Alternativtexte werden überprüft und zeitnah angepasst
• Die Texte sind verständlich und themenspezifisch zugeordnet, die Bilder unterstützen die Aussage.
• Abkürzungen werden nicht verwendet.
• Die wichtigsten Inhalte werden zeitnah in Leichter Sprache veröffentlicht.
• Informationen in Gebärdensprache werden nach und nach integriert
• Schriften und Grafiken sind größtenteils kontrastreich gestaltet

Ansprechpartner bei Nachfragen zur Barrierefreiheit:
Herr Torsten Siemon
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 5772 562-191
E-Mail: t.siemon@espelkamp.de

 
Wenn Sie Anregungen zur Barrierefreiheit haben oder Fehler melden möchten, nutzen Sie bitte dazu das Feedbackformular siehe unten in der Fußleiste.

Weitere Informationen:
Beauftragte der Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen
Frau Claudia Middendorf
Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
Fürstenwall 25
40219 Düsseldorf
Telefon: 0211 855-3008
Fax: 0211 855-3037
E-Mail:kontakt@lbbp.nrw.de
www.landesbehindertenbeauftragte.nrw.de

Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen
Die Überwachungsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen prüft regelmäßig, ob und inwiefern Internetseiten öffentlicher Stellen des Landes den Anforderungen an die Barrierefreiheit genügen.
Die Internetseite der Überwachungsstelle können Sie hier aufrufen: https://www.mags.nrw/ueberwachungsstelle-barrierefreie-informationstechnik
Tel.: 0211 9449-6661
E-Mail:ueberwachungsstelle-nrw@it.nrw.de

Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik des Landes Nordrhein-Westfalen
Ombudsstelle ist der oder dem Beauftragten für die Belange der Menschen mit Behinderung nach § 11 des Behindertengleichstellungsgesetzes Nordrhein-Westfalen zugeordnet und über folgenden Kontakt zu erreichen:
Die Internetseite der Ombudsstelle für barrierefreie Informationstechnik NRW können Sie hier aufrufen: www.mags.nrw/ombudsstelle-barrierefreie-informationstechnik
Tel.: 0211 855-3451
E-Mail: ombudsstelle-barrierfreie-it@mags.nrw.de

Stand: 15.03.2021