Sprungziele
Seiteninhalt
04.03.2021

Bürgermeister startet Impfaufruf

Espelkamp. Zunehmend mehr sichere und wirksame Impfstoffe gegen das Corona-Virus stehen zur Verfügung, und zunehmend größere Bevölkerungsgruppen mit viel Kontakt zu gefährdeten Gruppen stehen damit vor der Frage, ob sie die Impfangebote auch wahrnehmen. Das ist Grund genug für Bürgermeister Dr. Henning Vieker, einen „Espelkamper Impfaufruf“ ins Leben zu rufen. „Es ist jetzt ungemein wichtig, dass sich möglichst viele Menschen auch impfen lassen, um der Pandemie ein schnellstmögliches Ende zu bereiten“, sagt das Stadtoberhaupt. 

 Vieker zählt ebenso zu den Erstunterzeichnern des Aufrufes wie die Espelkamper Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürger Dr. Horst Eller, Karin und Paul Gauselmann sowie Margrit und Dr. Dietmar Harting. Auch aus der Espelkamper Ärzteschaft erfährt der Impfaufruf breite Unterstützung, der unter anderem in Praxen, Schulen und Kitas, öffentlichen Gebäuden und den städtischen Schaukästen ausgehängt wird. 

„Ich bin vor allem unseren Ehrenbürgerinnen und Ehrenbürgern sehr dankbar, dass sie diese Initiative voll unterstützen und ihr damit großes Gewicht verleihen. Gerne hätte ich den Aufruf gemeinsam mit ihnen öffentlich vorgestellt, aber die Pandemie lässt das derzeit leider einfach nicht zu“, betont der Bürgermeister. 

Sein Allgemeiner Vertreter und Corona-Stabsleiter Matthias Tegeler ergänzt: „Wer sich über eine Impfung eingehender beraten lassen möchte, dem steht der Weg zum Arzt seines Vertrauens frei“. Fragen zum Impfen beantworte auch der Kreis Minden-Lübbecke über die Servicerufnummer 0571 807 15999 oder per Mail  unter corona@minden-luebbecke.de

„Lassen Sie uns gemeinsam alles dafür tun, um zu einem normalen Leben zurückzukehren. Impfungen sind unser bestes Mittel dafür“, schließt Henning Vieker.

 

Foto: Bürgermeister Dr. Henning Vieker (r.) und sein Allgemeiner Vertreter Matthias Tegeler präsentieren den »Espelkamper Impfaufruf«.
Foto: Bürgermeister Dr. Henning Vieker (r.) und sein Allgemeiner Vertreter Matthias Tegeler präsentieren den »Espelkamper Impfaufruf«.