Sprungziele
Seiteninhalt

Die Physiker - Schauspiel im Neuen Theater

Von Friedrich Dürrenmatt, mit Helena Büttner und Peter Bause. In einem beschaulichen Schweizer Sanatorium werden zwei Krankenschwestern ermordet, angeblich erdrosselt von ihren Patienten. Auf den ersten Blick erscheinen diese harmlos: Der eine hält sich für Albert Einstein, der andere für Sir Isaac Newton und dem dritten - Johann Wilhelm Möbius - erscheint der König Salomon. Doch unter den Augen des mit dem Fall betreuten Inspektors Voß offenbart sich immer deutlicher, dass hier nichts so ist, wie es scheint. Möbius z.B. ist nicht etwa ein "Irrer", sondern ein brillanter Physiker, der die "Weltformel" entdeckt hat, sich aber aus Angst vor ihren katastrophalen Folgen für die Menschheit im Irrenhaus versteckt um sein Wissen vor der Welt zu verheimlichen. Doch die missgestaltete Besitzerin und Chefärztin des Irrenhauses hat sich bereits Kopien gemacht und will nun die Weltherrschaft erringen. Dürrenmatt schrieb das von ihm selbst als "Komödie" untertitelte Stück 1961, als die Nukleartechnik noch jung war und der Kalte Krieg auf einen gefährlichen Höhepunkt zusteuerte.

Datum:

07.03.2022

Uhrzeit:

20:00 Uhr bis 22:00 Uhr

Ort:

Neues Theater Espelkamp

Trakehner Straße 1
32339 Espelkamp

Kosten:

30,00 €
bis 21,- € / ermäßigt 13,- / 10,- €

Karte anzeigen Termin exportieren

Teilen: