Sprungziele
Seiteninhalt

Haushaltssatzung/-plan (§§ 78, 79 GO NRW) 

Der Haushaltsplan enthält alle im Haushaltsjahr für die Erfüllung der Aufgaben der Gemeinde voraussichtlich

  1. anfallenden Erträge und eingehenden Einzahlungen,
  2. entstehenden Aufwendungen und zu leistenden Auszahlungen,
  3. notwendigen Verpflichtungsermächtigungen. 

Er ist ein wichtiges Planungsinstrument der Stadt Espelkamp und regelt für die Stadtverwaltung den Umgang mit dem zur Verfügung stehenden Geld. Hier werden die Einnahmen den Ausgaben gegenübergestellt, die Entwicklung zum Vorjahr dokumentiert und die Schlussfolgerungen für zukünftige Jahre prognostiziert.

Die jeweils aktuelle Haushaltssatzung mit dem Haushaltsplan und weiteren Anlagen finden Sie rechts unter Dokumente.

 

Jahresabschluss (§ 95 GO NRW) 

Die Stadt Espelkamp hat zum Schluss eines jeden Haushaltsjahres einen Jahresabschluss aufzustellen, in dem das Ergebnis der Haushaltswirtschaft des Haushaltsjahres nachzuweisen ist.

Der Jahresabschluss besteht aus der Ergebnisrechnung, der Finanzrechnung, den Teilrechnungen, der Bilanz und dem Anhang. Ein Lagebericht ist beizufügen.

Den jeweils zuletzt festgestellten Jahresabschluss der Stadt Espelkamp finden Sie rechts unter Dokumente.

Gesamtabschluss mit Beteiligungsbericht (§§ 116,117 GO NRW)

Mit dem Gesamtabschluss soll ein Gesamtüberblick über die wirtschaftliche Lage und die Entwicklung der Kommune und ihrer Beteiligungen gegeben werden.

Ist die Gemeinde im Besitz aller Geschäftsanteile einer Gesellschaft, so ist diese eine kommunale Eigengesellschaft. Sind weitere Körperschaften oder auch Private an der Gesellschaft beteiligt, so spricht man von einer Beteiligungsgesellschaft.

Der Gesamtabschluss fasst wie ein Konzernabschluss in der Privatwirtschaft, die kommunalen Betriebe mit der Kernverwaltung zusammen. Ziel ist es, die Vermögens-, Schulden-, Ertrags- und Finanzgesamtlage der Stadt einschließlich ihrer Beteiligungen als eine „wirtschaftliche Einheit“ abzubilden. Hierfür müssen alle wirtschaftlich und organisatorisch verselbstständigten Aufgabenbereiche einer Kommune in den Gesamtabschluss einbezogen werden.

Der Beteiligungsbericht beinhaltet die gesetzlich geforderte Rechenschaft über die wirtschaftliche und nichtwirtschaftliche Betätigung der Stadt Espelkamp.

Den jeweils zuletzt festgestellten Gesamtabschluss mit Beteiligungsbericht finden Sie rechts unter Dokumente.