Sprungziele
Seiteninhalt
14.03.2019

Bebauungsplan I11 wird aufgestellt

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. I 11 „Südlich Hauptstraße/Nördlich Kampstraße“ im Stadtteil Isenstedt i. V. m. der 3. Berichtigung der Flächennutzungsplanes

Espelkamp. Der Ausschuss für Stadtentwicklung der Stadt Espelkamp hat in seiner Sitzung am 20.02.2019 den Bebauungsplanes Nr. I 11 „Südlich Hauptstr./Nördlich Kampstr.“ i. V. m. der 3. Berichtigung des Flächennutzungsplanes als Entwurf beschlossen. Die Aufstellung des Bebauungsplanes wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt.

Die im Zuge des Bauleitplanverfahrens durchzuführende Offenlage der Entwurfsunterlagen findet für die Dauer eines Monats in der Zeit vom


18.03.2019 bis einschließlich 18.04.2019


im Rathaus, Wilhelm-Kern-Platz 1, 32339 Espelkamp, Sachgebiet Stadtplanung/Bauordnung, 5. Obergeschoß, Zimmer 513, während der allgemeinen Dienststunden Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr, Dienstag von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr, Donnerstag von 14.00 Uhr bis 17.30 Uhr und nach Vereinbarung statt.

Dabei können folgende Unterlagen eingesehen werden:

  • Entwurf des Bebauungsplanes Nr. I 11 
  • Begründung 
  • Pläne bzw. Erläuterungsausführungen zur 3. Berichtigung des Flächennutzungsplanes (Link zu den Unterlagen)

Der Bebauungsplan Nr. I 11 liegt im Stadtteil Isenstedt. Er befindet sich zwischen der Hauptstraße (L 766) und der Kampstraße. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst eine Fläche von rd. 6.968 m².

Ziel des Bauleitplanverfahrens ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzung für die Ausweisung von Wohnbauland für den individuellen Wohnungsbau. Ziel der 3. Berichtigung des Flächennutzungsplanes ist die Änderung der Darstellung einer „Fläche für die Landwirtschaft“ als „Wohnbaufläche“. Während der Auslegungsfrist können zu der Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. I 11 bzw. 3. Berichtigung des Flächennutzungsplanes Stellungnahmen bei der Stadt Espelkamp, Sachgebiet Stadtplanung, Bauordnung, abgegeben werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben. Die Stadt Espelkamp prüft die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen und teilt das Ergebnis mit.