Sprungziele
Seiteninhalt
15.12.2021

Grünes Licht für die glasfaserschnelle Zukunft in ganz Espelkamp

Gemeinsames Ziel für ein flächendeckendes Glasfasernetz erreicht. Stadtwerke und GREENFIBER freuen sich auf die gemeinsame Aufgabe. Gute Nachricht für die Nachzügler bis Jahresende.

Seit Anfang Oktober warben die Stadt Espelkamp, die Stadtwerke Espelkamp und das Infrastrukturunternehmen GREENFIBER für das Gemeinschaftsprojekt eines flächendeckenden, kommunalen Glasfasernetzes. Am Freitag endete die erste entscheidende Vermarktungsphase. Nach sorgfältiger Erfassung und Zählung nahezu aller eingegangenen Anträge können die Projektpartner heute gemeinsam grünes Licht geben: Die erforderliche Mindestanzahl an Kundenanträgen wurde erreicht. Damit kann ganz Espelkamp glasfaserschnell werden.

Bei Bürgermeister Dr. Henning Vieker ist die Freude groß: „Die Glasfaser hält endlich flächendeckend Einzug in Espelkamp. Eine gute Nachricht zu Weihnachten! Passend zur Adventszeit beschenken sich die Espelkamperinnen und Espelkamper mit dieser Entscheidung buchstäblich selbst. Die Menschen hier brennen einfach für eine bessere Breitbandversorgung. Das war in den vergangenen Wochen deutlich zu spüren. Nun bekommen wir das schnellste Internet Europas. Für die Standortentwicklung eröffnen sich dadurch überragende Gestaltungsmöglichkeiten.“

Auch Klaus Hagemeier, Vorstand der Stadtwerke Espelkamp AöR, hatte in den vergangenen Wochen engagiert für das Espelkamper Zukunftsprojekt geworben: „Schnelles, stabiles und sicheres Internet ist ein wichtiger Standortfaktor. Das Tor zur Grundversorgung 2.0 steht nun weit offen. Als Stadtwerke blicken wir voller Vorfreude auf die sich nun ergebende Gelegenheit, mit den Menschen in Espelkamp den Sprung in die digitale Zukunft zu wagen.“

Paul Gummert, Geschäftsführer von GREENFIBER, erläutert: „Die Menschen in Espelkamp haben „Ja“ gesagt und uns ihr Vertrauen geschenkt. In einer Zeit voller Herausforderungen und Unwägbarkeiten empfinde ich dies gleichermaßen als Zuspruch und als Ansporn für unser langfristig angelegtes Engagement. Diese Entscheidung war daher nicht das Ende, sondern erst der Anfang. Denn unsere Mitarbeitenden und ich brennen nun darauf, das kommunale Glasfasernetz in Espelkamp Wirklichkeit werden zu lassen. Im Namen des gesamten Unternehmens danke ich abschließend allen Beteiligten und Interessierten für die unfassbar große Unterstützung in den vergangenen Monaten.“

Für alle, die sich jetzt für einen Glasfaseranschluss interessieren, haben die Partner eine gute Nachricht:  Wer sich bisher noch nicht für einen Hausanschluss entschieden hat, kann dies auch weiterhin tun. Ab Jahresbeginn 2022 und bis zum Ende der Ausbauphase wird dies dann für einen Baukostenzuschuss i.H.v. 500 Euro möglich sein. Erst danach werden die realen Baukosten in Rechnung gestellt.

Im Bahnhof Espelkamp ist ein Beratungsbüro eingerichtet worden, Am Bahnhof 3, das wochentags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet ist.

Informationen über die Produkte, Preise und Konditionen gibt es auf der Internetseite von GREENFIBER www.greenfiber.de/espelkamp . Bei Fragen ist GREENFIBER zudem telefonisch unter Tel.: 0800 / 822 0 228 (kostenfrei) oder via Mail unter info@greenfiber.de  erreichbar.