Sprungziele
Seiteninhalt
01.08.2022

Naturnahe Umgestaltung der »Kleinen Aue« in Espelkamp wird fortgesetzt

 Nach der Umsetzung der ersten beiden Bauabschnitte soll nun auch die naturnahe Umgestaltung des Fließgewässers „Kleine Aue“ nördlich der Landesstraße 770 von der Straße „Am Waldbach“ bis zur Gemeindegrenze zwischen der Stadt Rahden und der Stadt Espelkamp an der Straße „Bruchdamm“ erfolgen.

Mit den vorbereitenden Arbeiten (Umlegung der Gashochdruckleitung) soll im August begonnen werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September abgeschlossen sein.

Die Ausführung der Arbeiten für die Umlegung der Gashochdruckleitung wurde von der Westnetz GmbH beauftragt. Bauausführendes Unternehmen ist die Firma Dahmen aus Quakenbrück.