Sprungziele
Seiteninhalt

Ukraine-Hilfe: Informationen

Die Solidarität mit den Menschen aus der Ukraine ist in Espelkamp sehr groß. Viele Initiativen haben sich gebildet, viele Hilfsaktionen wurden ins Leben gerufen.

Hier haben wir wichtige Informationen zusammengetragen für die jenigen, die helfen wollen oder diesbezüglich Fragen haben.

Viele grundsätzliche Informationen zur Einreise, Passfragen, Asyl, Schulpflicht und noch viel mehr gibt es auf den Seiten der Ministerien - siehe Externe Links

Wichtiger Hinweis für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine zur Beantragung von Arbeitslosengeld II

Geflüchtete Menschen aus der Ukraine erhalten ihre Mittel für den Lebensunterhalt ab dem 1. Juni 2022 nicht mehr von der Stadt Espelkamp, sondern vom Job-Center des Kreises Minden-Lübbecke. In den allermeisten Fällen haben sie dann nämlich Anspruch auf Arbeitslosengeld II.

Für den Anspruch auf Arbeitslosengeld II muss ein Antrag beim Jobcenter gestellt werden. Informationsschreiben und Antragsformulare werden an alle verschickt, die bisher Asylleistungen von der Stadt erhalten haben.

Die Anträge sollten in den nächsten Tagen beim Jobcenter eingereicht werden.

  • Einige häufig gestellte Fragen werden in dem Informationsschreiben beantwortet:
  • Für weitere Fragen hat der Kreis Minden-Lübbecke eine Hotline eingerichtet. Tel. 0571 807 16999 (Montag – Freitag von 8 – 12 Uhr)
  • Wer noch keine Antragsformulare erhalten hat, sollte sich ebenfalls an die Hotline (Tel. 0571 807 16999) wenden.

Schwimmkurse für geflüchtete Kinder

Der DRK-Kreisverband Altkreis Lübbecke e. V. bietet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Lübbecker Land einen Wassergewöhnungskurs und drei Schwimmkurse für geflüchtete Kinder an.

Annahmestellen für Sachspenden (Kleidung, Haushaltswaren...)

Für Kleiderspenden wenden Sie sich bitte

Bei sonstigen Sachspenden, z. B. Schuhe, Spielwaren, Möbel, Haushaltswaren, Geschirr o. ä. wenden Sie sich bitte ebenfalls an das Soziale Kaufhaus EinLaden.

Wohnsitzanmeldung für ukrainische Geflüchtete

Nach der Ankunft in Espelkamp müssen sich die ukrainischen Geflüchteten zeitnah im Rathaus – Bürgerbüro – anmelden.

Die Anmeldung kann ab sofort per Email an buergerbuero@espelkamp.de mit dem untenstehenden Formular erfolgen. Bitte unbedingt die vorliegenden Ausweisdokumente (Reisepass, Ausweis, Führerschein...) als Kopie der Mail beifügen. 

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Bei Auszug aus der Wohnung ist ebenfalls eine E-Mail ausreichend.

Bei weiteren Fragen zur der Anmeldung wenden Sie sich an die Rufnummer des Bürgerbüros 05772 562-105.

Hinweis: Die Datei ist bevorzugt als Ecxel-Datei an buergerbuero@espelkamp.de zurückzusenden.

Aufenthaltserlaubnis und Registrierung ukrainischer Geflüchteter

Nach der Ankunft in Espelkamp müssen sich die ukrainischen Geflüchteten zeitnah im Rathaus – Bürgerbüro – anmelden.

Das Bürgerbüro der Stadt Espelkamp leitet die Anmeldedaten an die Ausländerbehörde weiter.

Anschließend (nach einigen Wochen) werden die Geflüchteten von der Ausländerbehörde zur erforderlichen Registrierung und Beantragung eines Aufenthaltstitels eingeladen. Bei der Vorsprache in der Ausländerbehörde wird zunächst eine vorläufige Bescheinigung (Fiktionsbescheinigung) ausgestellt, mit der auch eine Beschäftigung (Aufnahme einer abhängigen Erwerbstätigkeit) erlaubt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt ist eine Beschäftigung nicht gestattet. Auf eine spontane Vorsprache in der Ausländerbehörde sollte verzichtet werden, da dies die Verfahrensabläufe nicht beschleunigt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Ausländerbehörde.

Finanzielle und ärztliche Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Wenn Sie Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes oder ärztliche Hilfe benötigen, können Sie im Rathaus (Sachgebiet Soziale Dienstleistungen) einen Antrag auf Leistungen stellen. 

Ihre Ansprechpartner finden Sie in der untenstehenden Liste. Der Anfangsbuchstabe Ihres Nachnamens ist für die Wahl des Sachbearbeiters entscheidend.

Frau Fangmeyer

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: A-C

05772 562-329
05772 562-165
j.fangmeyer@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 212


Frau Hofmann

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: D-Gn

05772 562-333
05772 562-165
a.hofmann@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 211


Frau Ribbert

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: Go-M

05772 562-339
05772 562-165
l.ribbert@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 210


Herr Sander

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: N- Z

05772 562-331
05772 562-165
d.sander@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 210

Coronaschutzimpfung für Geflüchtete

Impf-Flyer ukrainisch © Kreis Minden-Lübbecke
Impf-Flyer ukrainisch © Kreis Minden-Lübbecke

Bitte denken Sie an eine möglichst zeitnahe Impfung gegen Corona. Hausärzte und Impfzentren stehen dafür kostenfrei bereit. Weitere Informationen und Impfmöglichkeiten in Espelkamp finden Sie hier.

Standard-Impfschutz kontrollieren und vervollständigen

Generell ist ein vollständiger Standard-Impfschutz wichtig. Dazu gehören z.B. Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, MMR... Für die Aufnahme der Kinder in den Kindertagesstätten gilt die Masern-Impfpflicht.

Der Impfstatus kann in den Hausarztpraxen kontrolliert und vervollständigt werden.

In Espelkamp gibt es Ärzte, die russisch sprechen und verstehen können:

Herr Dr. Donat Erdmann

Arzt für Allgemeinmedizin

Breslauer Straße 5
32339 Espelkamp

05772 3095

Gemeinschaftspraxis Pflugfelder

Olga und Lucy Pflugfelder
Fachärztinnen für Allgemeinmedizin

Ostlandstraße 20
32339 Espelkamp

05772 962996-0
05772 962996-9
praxis@pflugfelder-espelkamp.de
www.pflugfelder-espelkamp.de

Wo bekommen Geflüchtete Kleidung, usw. her?

Soziales Kaufhaus EinLaden

Logo EinLaden
Logo EinLaden

Erstausstattung wie zum Beispiel: Kleidung, Handtücher, Spielzeug für Kleinkinder, usw. 

Die Ausgabestelle befindet sich in der Schweriner Straße 6, 32339 Espelkamp, Telefon (05772) 936 268.

Es ist kein Termin erforderlich! Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag                                               09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
jeden ersten Samstag im Monat 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

SIM-Karte für ukrainische Geflüchtete

Prepaid SIM Ukraine - Flyer
Prepaid SIM Ukraine - Flyer

Weitere Informationen dazu gibt es bei der Telekom:

https://www.telekom.de/hilfe/ukraine?samChecked=true

Treffmöglichkeiten für Geflüchtete und Helfer

Ab sofort findet jeden Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im "Hermann" beim Verein MitMenschen e.V. , Bischof-Hermann-Kunst-Platz 7, ein "Offener Treff" statt.

Außerdem finden jeden 2. + 4. Samstag von 15 Uhr bis 17 Uhr Treffen für geflüchtete Familien aus der Ukraine und ihre Gastfamilien im Real-Life-Café, Am Bahnhof 1 in Espelkamp statt. 

Wohnraum für Geflüchtete

Die Stadt Espelkamp selbst hat nicht genügend Wohnraum für alle hier ankommenden Menschen aus der Ukraine und ist auf die Unterbringungsangebote aus der Bevölkerung, von Unternehmen, Vereinen usw. angewiesen.

Aktuell werden Wohnungsangebote von Freiwilligen gesammelt und entsprechend vermittelt.

Haben Sie eine Unterbringungsmöglichkeit für Geflüchtete aus der Ukraine und wollen helfen, dann nutzen Sie bitte folgendes Formular

und senden es ausgefüllt per Mail an: Soziales@espelkamp.de.

Fragen dazu beantworten:

Herr Nikolic

2.3 Soziale Dienstleistungen
Verwaltung Flüchtlingswohnungen

05772 562-338
05772 562-165
m.nikolic@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 207

Frau Beischer

2.3 Soziale Dienstleistungen
Verwaltung Flüchtlingswohnungen

05772 562-336
05772 562-165
n.beischer@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 207

Folgende Plattformen suchen und bieten auch Wohnraum für Geflüchtete aus der Ukraine an:

https://warmes-bett.de 
https://www.host4ukraine.com
https://www.unterkunft-ukraine.de


Ich habe Geflüchtete aufgenommen, was nun?

1.

Wohnsitzanmeldung für ukrainische Geflüchtete

Nach der Ankunft in Espelkamp müssen sich die ukrainischen Geflüchteten zeitnah im Rathaus – Bürgerbüro – anmelden.

Die Anmeldung kann ab sofort per Email an buergerbuero@espelkamp.de mit dem untenstehenden Formular erfolgen. Bitte unbedingt die vorliegenden Ausweisdokumente (Reisepass, Ausweis, Führerschein...) als Kopie der Mail beifügen. 

Eine persönliche Vorsprache ist nicht erforderlich.

Bei Auszug aus der Wohnung ist ebenfalls eine E-Mail ausreichend.

Bei weiteren Fragen zur der Anmeldung wenden Sie sich an die Rufnummer des Bürgerbüros 05772 562-105.

Hinweis: Die Datei ist bevorzugt als Ecxel-Datei an buergerbuero@espelkamp.de zurückzusenden.


2.

Aufenthaltserlaubnis und Registrierung ukrainischer Geflüchteter

Nach der Ankunft in Espelkamp müssen sich die ukrainischen Geflüchteten zeitnah im Rathaus – Bürgerbüro – anmelden.

Das Bürgerbüro der Stadt Espelkamp leitet die Anmeldedaten an die Ausländerbehörde weiter.

Anschließend (nach einigen Wochen) werden die Geflüchteten von der Ausländerbehörde zur erforderlichen Registrierung und Beantragung eines Aufenthaltstitels eingeladen. Bei der Vorsprache in der Ausländerbehörde wird zunächst eine vorläufige Bescheinigung (Fiktionsbescheinigung) ausgestellt, mit der auch eine Beschäftigung (Aufnahme einer abhängigen Erwerbstätigkeit) erlaubt wird. Bis zu diesem Zeitpunkt ist eine Beschäftigung nicht gestattet. Auf eine spontane Vorsprache in der Ausländerbehörde sollte verzichtet werden, da dies die Verfahrensabläufe nicht beschleunigt.

Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten der Ausländerbehörde.


3.

Finanzielle und ärztliche Hilfe für ukrainische Geflüchtete

Wenn Sie Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes oder ärztliche Hilfe benötigen, können Sie im Rathaus (Sachgebiet Soziale Dienstleistungen) einen Antrag auf Leistungen stellen. 

Ihre Ansprechpartner finden Sie in der untenstehenden Liste. Der Anfangsbuchstabe Ihres Nachnamens ist für die Wahl des Sachbearbeiters entscheidend.

Frau Fangmeyer

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: A-C

05772 562-329
05772 562-165
j.fangmeyer@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 212


Frau Hofmann

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: D-Gn

05772 562-333
05772 562-165
a.hofmann@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 211


Frau Ribbert

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: Go-M

05772 562-339
05772 562-165
l.ribbert@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 210


Herr Sander

2.3 Soziale Dienstleistungen
SH: N- Z

05772 562-331
05772 562-165
d.sander@espelkamp.de
www.espelkamp.de
Raum: 210


4.

Wo bekommen Geflüchtete Kleidung, usw. her?

Soziales Kaufhaus EinLaden

Logo EinLaden
Logo EinLaden

Erstausstattung wie zum Beispiel: Kleidung, Handtücher, Spielzeug für Kleinkinder, usw. 

Die Ausgabestelle befindet sich in der Schweriner Straße 6, 32339 Espelkamp, Telefon (05772) 936 268.

Es ist kein Termin erforderlich! Öffnungszeiten:

Dienstag bis Freitag                                               09.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 14.30 bis 18.00 Uhr
jeden ersten Samstag im Monat 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr

5.

Coronaschutzimpfung für Geflüchtete

Impf-Flyer ukrainisch © Kreis Minden-Lübbecke
Impf-Flyer ukrainisch © Kreis Minden-Lübbecke

Bitte denken Sie an eine möglichst zeitnahe Impfung gegen Corona. Hausärzte und Impfzentren stehen dafür kostenfrei bereit. Weitere Informationen und Impfmöglichkeiten in Espelkamp finden Sie hier.

Standard-Impfschutz kontrollieren und vervollständigen

Generell ist ein vollständiger Standard-Impfschutz wichtig. Dazu gehören z.B. Impfungen gegen Tetanus, Diphterie, Keuchhusten, MMR... Für die Aufnahme der Kinder in den Kindertagesstätten gilt die Masern-Impfpflicht.

Der Impfstatus kann in den Hausarztpraxen kontrolliert und vervollständigt werden.

In Espelkamp gibt es Ärzte, die russisch sprechen und verstehen können:

Herr Dr. Donat Erdmann

Arzt für Allgemeinmedizin

Breslauer Straße 5
32339 Espelkamp

05772 3095

Gemeinschaftspraxis Pflugfelder

Olga und Lucy Pflugfelder
Fachärztinnen für Allgemeinmedizin

Ostlandstraße 20
32339 Espelkamp

05772 962996-0
05772 962996-9
praxis@pflugfelder-espelkamp.de
www.pflugfelder-espelkamp.de


6.

Treffmöglichkeiten für Geflüchtete und Helfer

Ab sofort findet jeden Donnerstag von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im "Hermann" beim Verein MitMenschen e.V. , Bischof-Hermann-Kunst-Platz 7, ein "Offener Treff" statt.

Außerdem finden jeden 2. + 4. Samstag von 15 Uhr bis 17 Uhr Treffen für geflüchtete Familien aus der Ukraine und ihre Gastfamilien im Real-Life-Café, Am Bahnhof 1 in Espelkamp statt. 

Für weitere Fragen können Sie sich jederzeit an die Espelkamper Hotline wenden: Telefon 05772 562-300. Sie ist montags bis donnerstags von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr und freitags von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr erreichbar.

Hilfeportal Germany4Ukraine

Mit dem zentralen Hilfe-Portal bietet die Bundesregierung eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle für Geflüchtete aus der Ukraine, damit ein guter Start in Deutschland gelingt. Unter dem Namen „Germany4Ukraine“ (www.germany4ukraine.de) gibt es mehrsprachige Informationen, Hilfe und Services auf Ukrainisch, Russisch, Englisch sowie Deutsch. Das Hilfe-Portal bündelt Informationen für die Einreise und Erstorientierung in Deutschland, sammelt Hilfsangebote. Weitere Services sind geplant.

www.germany4ukraine.de

Sprachkurse / Integrationskurse

Offizielle Sprachkursträger:

Volkshochschule Lübbecker Land: 05772 97710
Beratung für passende Kurse, die Anmeldung zum Integrationskurs und die Einstufung des Sprachniveaus

Profilingbüro Glaser: 05741 36 53 000
Beratung für passende Kurse, die Anmeldung zum Integrationskurs und die Einstufung des Sprachniveaus

Ludwig-Steilhof: 05772 564 143
Angebote von Sprachkursen


Ehrenamtliche Angebote:

Verein MitMenschen: 05772 97 85 734
Vormittags und nachmittags Angebote zum Deutschlernen für Personen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

FEBG: (leider ohne Telefonnummer)
Vormittags und nachmittags Angebote zum Deutschlernen für Personen ohne oder mit geringen Vorkenntnissen

Antragsformular für Integrationskurs

Ansprechpartnerin:

Frau Nagel

2.3 Soziale Dienstleistungen
Teilhabemanagement/Quartiersmanagement

05772 562-328
m.nagel@espelkamp.de
www.espelkamp.de