Sprungziele
Seiteninhalt

Informationen zu umstrittenen Namen von Straßen und Plätzen in Espelkamp

Ein Bürgerantrag zur Umbenennung der Dr.-Max-Ilgner-Straße stand am Anfang eines umfangreichen Recherche- und Diskussionsprozesses. Da immer wieder einmal einzelne Benennungen von Straßen und Plätzen in Espelkamp kritisch hinterfragt worden sind, nahm der Rat den Antrag zum Anlass, eine gründliche historische Aufarbeitung zur NS-Vergangenheit aller fragwürdigen Namen zu beauftragen. Mitglieder des Espelkamper Geschichtskreises erklärten sich bereit, diese Aufgabe zu übernehmen.

Untersucht wurden neben der Dr.-Max-Ilgner-Straße auch die Ferdinand-Porsche-Straße, der Hindenburgring, der Tannenbergplatz, der Wilhelm-Kern-Platz, der August-Skirde-Weg, die Dr.-Erich-Naue-Straße, die Alhard-Straße, die Von-dem-Bussche-Münch-Straße, die Fritz-Souchon-Straße und die Ostlandstraße.

Nach Fertigstellung der Textentwürfe hat sich ein Arbeitskreis bestehend aus Vertretern aus Politik, Verwaltung sowie den beteiligten Historikern mit den Expertisen und den darin enthaltenen Empfehlungen zur Beibehaltung oder Umbenennung von Straßennamen beschäftigt.

Damit sich alle Interessierten selbst eine Meinung bilden können, hat der Hauptausschuss entschieden, alle Expertisen, die darin enthaltenen Empfehlungen sowie die Empfehlungen des Arbeitskreises an die Politik auf der Homepage der Stadt Espelkamp zu veröffentlichen.    

Hier eine Auflistung der Expertisen zu den einzelnen Straßennamen: