Sprungziele
Seiteninhalt
24.09.2019

Projekt ALTBAUNEU startet

Energetische Gebäudesanierung im Kreis Minden-Lübbecke 

Etwa ein Drittel der CO2-Emissionen in Deutschland stammen aus Gebäuden. Zum Klimaschutz gehören daher nicht nur die Energie- und die Verkehrswende. Auch die energetische Gebäudesanierung spielt eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die Klimaziele zu erreichen. An dieser Stelle setzt das vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium unterstützte Projekt ALTBAUNEU an. Die Kreise Minden-Lübbecke und Herford haben sich entschieden, 2019 gemeinsam bei dem Projekt einzusteigen. Zum Projektauftakt findet eine Informationsveranstaltung in der Wandelhalle in Bad Oeynhausen statt.

Termin: Dienstag, 8. Oktober 2019, 18 Uhr in der Wandelhalle Bad Oeynhausen 

Als Hauptredner wird Ronny Meyer praxisorientiert aufzeigen, wie die energetische Sanierung des Eigenheims mit einem möglichst hohen Förderanteil finanziert werden kann. Er ist bekannt als Experte der Modernisierungsoffensive. Neben anderen Klimaschutz-Akteuren aus der Region wird die Verbraucherzentrale NRW vor Ort sein und ihr umfassendes Beratungsangebot vorstellen. Bei Getränken und einem Snack können die Gäste mit Hilfe einer VR-(Virtual-Reality) Brille eine virtuelle energetische Gebäudesanierung erleben. 

Die gemeinsame Initiative ALTBAUNEU von Kommunen und Kreisen in NRW unterstützt die teilnehmenden Regionen bei der Beratung ihrer Bürgerinnen und Bürger zur sinnvollen Umsetzung von Maßnahmen der energetischen Gebäudesanierung. Das Projekt wird von der EnergieAgentur.NRW koordiniert, vom nordrhein-westfälischen Wirtschaftsministerium unterstützt und von der Verbraucherzentrale NRW sowie dem Handwerk in NRW begleitet. Zentrales Element ist ein Internetportal, auf dem über Sanierungsthemen, Fördermöglichkeiten und Veranstaltungen informiert wird. Außerdem gibt es eine Expertendatenbank mit regionalen Handwerkern, Energieberatern und Architekten. 

Es wird um eine Anmeldung bis Dienstag, 1. Oktober unter folgender E-Mailadresse gebeten: klimaschutz@minden-luebbecke.de