Sprungziele
Seiteninhalt
09.04.2020

Nachbarschaftszentrum packt Basteltüten

Seit einigen Wochen heißt es im Kindertreff und im Mädchentreff des NachBarschaftsZentrums geschlossene statt offene Türen. Eine ungewohnte Situation, die Räume, die für viele Kinder und auch Mitarbeiterinnen und Eltern ein Ort voller Gemeinschaft, Beziehung und Geborgenheit darstellt, sind verschlossen.

Aber es gibt Kontakt trotz Corona. An einem bunten Infofenster gibt es interessante Infos für Kinder ab 6 Jahren und ihre Familien. Mit bunten Aushängen weisen Susanne Flade-Brune und Elke Schwabedissen daraufhin, dass sie die Verbindung besonders zu ihren jungen Besucherinnen und Besuchern halten. Nach der bunten Regenbogen Aktion gab es in der ersten Ferienwoche persönlich Anrufe bei den Stammgästen der Treffs. „Wir konnten einfach ein bißchen miteinander reden und uns gegenseitig zeigen, dass wir immer noch füeinander da sind“, erzählt Frau Flade-Brune. „Für alle, die wollten, haben wir kleine Ostertüten gepackt mit einer Bastelanleitung und allem, was man für ein selbstgemachtes Osterkörbchen braucht. Eine Karte mit Frühlingsgrüßen und Fotos vom Team der Treffs gehörte auch dazu.“

„Abgeholt werden konnten die die bestellten Überraschungstüten direkt vor unseren Büros draußen“ erläutert Elke Schwabedissen, die Leiterin des NBZ. “Einige haben wir auch in die Briefkästen der Kinder geliefert.“

Solange die aktuelle Situation besteht, planen die beiden Pädagoginnen gezielt kleine Beschäftigungstüten mit Bastelmaterial und Anleitungen, Rätseln, Ausmalbildern, kleinem Beschäftigungsmaterial, Spieletipps und Links für besonders  gute Onlineangebote zusammenzustellen und einmal in der Woche an die Mädchen und Jungen aus den Treffs zu verteilen. Das stärkt den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl und sorgt für Spaß und  gute Laune in dieser besonderen Situation. Die Kinder werden angeregt sich zu beschäftigen, das entlastet die Familien, die jetzt eng zusammenrücken müssen.

Bestellt werden können die Tüten per E-Mail an nachbarschaftszentrum@espelkamp.de oder mit einem Zettel in den Briefkasten des NBZ, Gabelhorst Nr. 38.  Abholen kann man sie dann - kontaklos - direkt vor Ort, von montags bis freitags zwischen 9 und 12 Uhr.

Das Nachbarschaftszentrum ist von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr für jung und alt und für Kinder und Familien erreichbar. Wir telefonieren gerne mit jedem (05772/3551), der ein Anliegen hat und versuchen zu helfen. Außerdem geben wir Tipps zur Freizeitgestaltung, es ist auch möglich sich einfach ein bisschen zu unterhalten. Mails werden ebenfalls täglich beantwortet.